Bestell-Hotline: Jetzt anrufen!

Bestell-Hotline

0221 / 466 190 82

Hotline

Für Kunden:

0221 / 466 190 86

Für Interessenten:

0221 / 466 190 82

Dieser Service steht Ihnen Montag - Freitag 8:00 Uhr - 22:00 Uhr
und Samstag 8:00 Uhr - 20:00 Uhr zur Verfügung. Sonn- und feiertags geschlossen.

Bestellrückrufservice

Sie möchten Unitymediakunde werden? Wir rufen Sie schnellstmöglich zurück.

Ihre Rufnummer wird nicht für andere Zwecke verwendet.

Dieser Service steht Ihnen Montag - Freitag 8:00 Uhr - 22:00 Uhr
und Samstag 8:00 Uhr - 20:00 Uhr zur Verfügung. Sonn- und feiertags geschlossen.

Freie Routerwahl – alle Infos

Ab dem 1. August 2016 können Nutzer auf Wunsch ihren eigenen Kabel-Router am Festnetzanschluss einsetzen, um ins Internet zu gehen und zu telefonieren.

  • Mit dem eigenen Kabelrouter ins Internet und telefonieren
  • Alle wichtigen Infos für Sie zusammengefasst
  • Für Neukunden und Bestandskunden
  • Voraussetzungen für Nutzung
  • Eigenen Router anmelden
  • Eigene Verantwortung
  • FAQ
  • Die Nutzung eines eigenen Kabelrouters oder Kabelmodems ist ab dem 01. August 2016 für alle Neukunden und darüber hinaus für alle Bestandskunden in Privatkunden-Tarifen ab April 2013 möglich. Kunden mit noch länger bestehenden Verträgen bieten wir an, in ein aktuelles Produktangebot zu wechseln, um einen eigenen Kabelrouter zu nutzen.

    Für Neu- und Bestandskunden im Geschäftskundensegment (B2B) gelten aufgrund der engen Verzahnung von Telekommunikations- und besonderen Serviceleistungen abweichende Regelungen.

    Sie benötigen einen eigenen Kabelrouter aus dem freien Handel, welcher der Spezifikation des Unitymedia-Netzes entspricht. Wir warnen ausdrücklich vor dem Erwerb gebrauchter Router (z. B. bei eBay), die möglicherweise in unseren Netzen oder bei anderen Kabelnetzbetreibern aktiviert waren. Unabhängig davon, dass der Verkäufer nicht Eigentümer des Gerätes ist, ist es nicht als Gerät für die Routerfreiheit geeignet. Auf solchen Geräte war oder ist eine spezielle Firmware installiert, die weder für einen Betrieb als Eigengerät geeignet ist noch geändert werden kann.

    Geräte, die nicht der Spezifikation entsprechen, funktionieren möglicherweise nicht mit der vollen Leistung. Um die grundsätzlichen Voraussetzungen zu erfüllen, sollte Ihr Gerät:

    • • DOCSIS 3.0 kompatibel sein
      • 24 Download- und 8 Upload-Kanäle haben
      • IPv4 und IPv6 sowie Dual Stack Lite beherrschen
      • und für Telefonie den SIP-Standard unterstützen

    • Weitere Voraussetzungen wird die Schnittstellenbeschreibung beinhalten, die wir Interessierten spätestens ab dem 1. August auf unserer Webseite bereitstellen. Wie Sie zum Beispiel ein sicheres Passwort einrichten, entnehmen Sie bitte unserer Seite zum Thema Sicherheit.
  • Mit nur wenigen Schritten melden Sie Ihren eigenen Kabelrouter zur Nutzung bei Unitymedia an.

    Unitymedia benötigt die CM-MAC-Adresse und die Seriennummer des Routers, den Sie verwenden möchten. Diese Daten finden Sie üblicherweise auf der Unterseite Ihres Gerätes.

    • • Wenden Sie sich ab dem 1. August einfach an den telefonischen Kunden-Support von Unitymedia, um diese Daten durchzugeben.
       

    Sollten Sie ein Paket mit Telefonie-Diensten bei Unitymedia gebucht haben, benötigen Sie Telefonie-Zugangsdaten (SIP-Credentials).

    • Unitymedia hinterlegt die Zugangsdaten für Ihre Telefonie-Dienste in Ihrem Online-Kundencenter.
    • Anschließend konfigurieren Sie die Telefonie-Funktion selbst in Ihrem Kabelrouter.

    CM-MAC-Adresse und Seriennummer Ihres Routers benötigen wir, um Ihnen die gebuchte Leistung (etwa die korrekte Bandbreite) zuordnen und bereitstellen können.
     

    Für die Kunden, die ihre eigene FRITZ!Box 6490 anschließen möchten, haben wir noch folgenden Hinweis zur Einrichtung der IP-Telefonie.

    Für unsere Kunden in Baden-Württemberg haben wir noch folgenden Hinweis zur korrekten Einrichtung ihrer Telefoniedienste.

     

  • Eigener Router, eigene Verantwortung

    Jeder Kunde, der einen eigenen Kabelrouter oder ein eigenes Kabelmodem betreibt, ist für diese Geräte selbst verantwortlich. Unitymedia kann für kundeneigene Hardware keinen Support anbieten.
     
    Die Richtigkeit der vorgenommenen Geräteeinstellungen liegt in diesen Fällen ebenso in der Verantwortung des Kunden wie die regelmäßigen Firmware-Updates, um etwa Sicherheitslücken zu schließen. Bei Fragen und Problemen rund um Ihren Router wenden Sie sich bitte an den Hersteller Ihres Gerätes.

    Generell empfehlen wir allen Kunden den Einsatz der Kabelrouter, die Unitymedia im Produktpaket bereitstellt. Diese Geräte sind auf unser Netz optimiert und bieten das beste Kundenerlebnis – und sie kosten nichts extra.
  • Häufige Fragen

    • Was besagt die "Routerfreiheit"? Was ist ein Modem? Was ist ein Router? Was ist ein WLAN-AccessPoint?

      Vereinfacht ausgedrückt definiert die neue gesetzliche Regelung den Netzabschlusspunkt (im Kabelnetz ist dies die Multimedia-Anschlussdose) und ermöglicht so Nutzern die freie Wahl eines Modems (inkl. aller daran genutzten Geräte wie z. B. Router).

      Modem = Modulation der Daten in die jeweilige Trägerfrequenz des vorhandenen Netzes. Übersetzung der IP-basierten Kommunikation in die Übertragungsschicht-spezifische Kommunikation.

      Router = Routing der IP-Daten und -Verbindungen im WAN und im (W)LAN

      WLAN-AccessPoint = Bereitstellung eines kabellosen lokalen Netzwerkzugangs

      Kabelnetze verwenden einen anderen Standard als DSL-Netze, die prinzipiell nicht miteinander kompatibel sind. Daher kann ein DSL-Modem nicht an einem Kabelanschluss in Betrieb genommen werden.

    • Warum ist für Privatkunden ein Tarif ab April 2013 notwendig, um einen eigenen Kabelrouter anschließen zu können?

      Über die gesetzlichen Vorgaben hinaus wollen wir auch unseren langjährigen Kunden ab dem
      1. August die Möglichkeit zur freien Routerwahl lassen.

      Daher haben wir nicht nur unsere aktuellen Tarife für Neukunden für die Nutzung eigener Kabelrouter fit gemacht, sondern auch eine Vielzahl von Bestandstarifen.

      Tarife vor April 2013 werden nur noch von wenigen Kunden genutzt. Daher haben wir hier von einer Umsetzung abgesehen. Kunden mit noch länger bestehenden Verträgen bieten wir an, in ein aktuelles Produktangebot zu wechseln, um einen eigenen Router zu nutzen.

      Dies ist jederzeit unabhängig der Vertragslaufzeit mit sofortiger Wirkung möglich, sofern es sich um ein mindestens gleichwertiges Produkt handelt. Für Neu- und Bestandskunden im Geschäftskundensegment (B2B) gelten aufgrund der engen Verzahnung von Telekommunikations- und besonderen Serviceleistungen abweichende Regelungen.

    • Wie läuft die Umstellung auf meinen eigenen Kabelrouter genau ab?

      Ab dem 01.08.2016 können Sie über unsere telefonische Kundenbetreuung einen eigenen Kabelrouter in Betrieb nehmen lassen. Dazu halten Sie bitte die CM-MAC-Adresse und Seriennummer Ihres Kabelrouters bereit. Diese finden Sie üblicherweise auf der Unterseite Ihres Gerätes.

      Verbinden Sie dann Ihr Gerät mit der Multimediadose (das ist nicht Ihre TAE-Dose, die ausschließlich für DSL genutzt wird) und schalten Sie es ein. Warten Sie ein paar Minuten. Dann sollte Ihr Kabelmodem/Kabelrouter die Verbindung mit unserem Kabelnetz aufgebaut haben.

      Als Telefonie-Kunde tragen Sie in Ihren Kabelrouter noch die entsprechenden Zugangsdaten (SIP-Credentials) ein. Die Zugangsdaten finden Sie online in Ihrem Kundencenter im Bereich „Meine Produkte“.

    • Warum muss ich Unitymedia die MAC-Adresse und Seriennummer meines Routers/Modems mitteilen?

      Zugangsdaten für die Authentifizierung zur Nutzung der Internetverbindung wie bei DSL-Anschlüssen gibt es bei Unitymedia nicht. Bei der durch Unitymedia genutzten Implementierung erfolgt die Authentifizierung über die MAC-Adresse und Seriennummer Ihres Routers. Dies entspricht der üblichen Provisionierung des Kabelmodems nach DOCSIS-Spezifikation, also beispielsweise die Zuweisung der gebuchten Bandbreite. Bei der DOCSIS-Spezifikation handelt es sich um einen Standard, der die Datenübertragung im Kabelnetz ermöglicht.

    • Wie richte ich meine Unitymedia Telefonie auf meinem eigenen Router ein?

      Als Unitymedia Telefon-Kunde brauchen Sie Telefonie-Zugangsdaten (SIP-Credentials). Mit den Zugangsdaten richten Sie den Telefoniedienst auf Ihrem Kabelrouter bzw. Kabelmodem ein. Die Zugangsdaten finden Sie online in Ihrem Kundencenter im Bereich „Meine Produkte“.

    • Warum muss ich meine Telefonie selber einrichten?

      Für Kunden, die ein eigenes Gerät nutzen wollen, räumen wir dem Nutzer gemäß der gesetzlichen Vorgaben größtmögliche Freiheit ein. Bis auf die technische notwendige Grundeinstellung für den Internetzugang nimmt Unitymedia auf dem kundeneigenen Endgerät daher keine individuellen Einstellungen vor. Bei Fragen zu diesem Thema wenden Sie sich bitte an den Hersteller oder Händler Ihres Gerätes.

    • Warum unterstützt Unitymedia für Telefonie nur SIP und keine anderen Standards?

      SIP ist der international meistgenutzte Telefonie-Standard.

    • Sind die SIP-Credentials außerhalb von Kabelmodems verwendbar?

      Der Kunde ist nicht berechtigt, ihm zur Verfügung gestellte Zugangsdaten an einer anderen als mit dem Kabelnetzbetreiber vereinbarten Objektadresse oder in einem anderen als dem Kabelnetzbetreiber genannten Zugangs-Endgerät zu betreiben, da anderenfalls bei einem Notruf die Adresszuordnung außer Funktion gesetzt würde.

    • Kann man sich auch nachträglich für einen eigenen Router entscheiden?

      Selbstverständlich können Sie sich auch nachträglich jederzeit für einen eigenen Kabelrouter entscheiden. Wir empfehlen grundsätzlich den Einsatz der von Unitymedia im Produktpaket bereitgestellten Kabelrouter. Diese Geräte sind auf unser Netz optimiert und bieten Ihnen das beste Kundenerlebnis. Wir sorgen für Software-Updates und maximale Sicherheit. Im Falle eines Defekts tauschen wir das bereitgestellte Gerät kostenlos aus. Möglicherweise entspricht das von uns gratis zur Verfügung gestellte Gerät Ihren Anforderungen und Sie sparen sich die Ausgabe für ein eigenes Gerät.

    • Behalte ich bei einem Wechsel auf einen eigenen Router/Modem meine IP-Version (IPv4 / IPv6 / DS-Lite)?

      Ja, Kunden behalten ihre IP-Version auch bei einem Wechsel auf ein eigenes Gerät.

    • Spielt Unitymedia eigene Firmware auf meinen eigenen Kabelrouter und werden dann auch Funktionen abgeschaltet?

      Nein, auf Ihrem eigenen Gerät sind sie selbst für die Firmware verantwortlich. Dies gilt insbesondere für sicherheitskritische Bugfixes. Wir werden Ihre Firmware nicht verändern und auch keine Funktion Ihres Geräts. Es gibt aber zusätzliche Serviceleistungen, die wir für Sie derzeit nur mit der von uns bereitgestellten Hardware erbringen können. Beachten Sie bitte weiter, dass es Funktionen geben kann, die Ihr Router zwar prinzipiell unterstützt, aber der bei uns gebuchte Tarif nicht. Diese werden dann auch durch einen Routerwechsel nicht verfügbar.

    • Welche Daten wird Unitymedia auf meinem Kundengerät auslesen?

      Unitymedia liest ausschließlich zur Störungsvermeidung und Störungsbeseitigung erforderliche Daten des Kabelmodemteils aus, nicht aber kundenindividuelle Routereinstellungen oder über das Modem genutzte Inhalte.

    • Welches Anschlusskabel soll ich für mein Kabelrouter nutzen?

      Als Kabel verwenden Sie bitte unbedingt ein 75 Ohm Koaxialkabel in Klasse A (Class A) Qualität.

    • Ich besitze noch ein altes DSL-Modem im Schrank. Warum funktioniert dieses nicht am Kabelanschluss?

      Kabelnetze verwenden einen anderen Standard als DSL-Netze, die prinzipiell nicht miteinander kompatibel sind. Daher kann ein DSL-Modem nicht an einem Kabelanschluss in Betrieb genommen werden.

    • Kann ich als Kunde für durch mich verursachte Schäden (Fraud, Einstrahlungen etc.) haftbar gemacht werden?

      Ja. Als Kunde mit eigenem Gerät sind Sie ab dem 01.08.2016 auch für Ihr Gerät verantwortlich, da das Unitymedia Netz dann bereits an der Kabeldose am Hausanschluss endet. Deshalb empfiehlt Unitymedia, stets die aktuellste, vom Hersteller zertifizierte Firmware zu nutzen. Auch sollten Sie darauf achten, dass Ihre Zugangsdaten nicht in den Besitz Dritter gelangen, um Missbrauch und dadurch entstehende Kosten zu vermeiden.

    • Welche Router/Modems sind für den Betrieb am Unitymedia Kabelanschluss geeignet bzw. werden von Unitymedia empfohlen?

      Wir empfehlen grundsätzlich den Einsatz der von Unitymedia im Produktpaket bereitgestellten Kabelrouter. Diese Geräte sind auf unser Netz optimiert und bieten Ihnen das beste Kundenerlebnis. Wir sorgen für Software-Updates und maximale Sicherheit. Im Falle eines Defekts tauschen wir das bereitgestellte Gerät kostenlos aus. Wenn Sie ein eigenes Gerät verwenden möchten, muss es den Spezifikationen entsprechen, damit ein reibungsloser Betrieb und volle Funktionsfähigkeit sichergestellt sind. Sie finden diese Spezifikationen ab dem 01.08. unter www.unitymedia.de/Schnittstellenbeschreibung.

    • An wen kann ich mich bei Fragen zu meinem eigenen Router/Modem wenden?

      Für alle Fragen zu Ihrem eigenen Kabelrouter wenden Sie sich bitte an den Hersteller Ihres Gerätes oder den Händler, bei dem Sie es gekauft haben.

    • Kann es vorkommen, dass Unitymedia die Einrichtung bestimmter Router/Modems ablehnt?

      Geräte, die im Netzbetrieb von Unitymedia als "technische Störquelle" auffallen oder nicht den Mindestanforderungen der Schnittstellenbeschreibung entsprechen, können durch Unitymedia abgelehnt werden.

    • Wird auf meinem Router/Modem auch ein Unitymedia WifiSpot freigeschaltet?

      Nein, auf kundeneigenen Geräten wird kein WifiSpot aktiviert.

    • Kann ich WifiSpot auch nutzen, wenn ich einen eigenen Router/Modem einsetze?

      Als Kunde mit einem eigenen Kabelmodem können Sie nur unsere öffentlichen WifiSpots nutzen. Das Angebot „WifiSpot für unsere Kunden“ beruht auf Gegenseitigkeit. Das heißt, nur wer selbst einen WifiSpot auf seinem Gerät bereitstellt, kann auch die anderen mehr als 1 Mio. WifiSpots nutzen. Dies ist auf einem privaten Modem nicht möglich. Weitere Informationen finden Sie unter www.unitymedia.de/wifispot

    • Kann ich auf Unitymedia Routern, insbesondere der FRITZ!Box, zukünftig selber Firmwareupdates einspielen?

      Nein, die Firmwareupdates werden auch weiterhin durch Unitymedia geprüft und auf die Geräte verteilt.

    • Wird es dann auch eine Möglichkeit geben, wieder statt der Horizon Box ein CI+ Modul zum Fernsehen zu nutzen?

      Die neue gesetzliche Regelung betrifft nur die freie Wahl des Kabelmodems. Die TV-Hardware bleibt hiervon unberührt. Bei unseren 3Play-Kombiprodukten mit Internetgeschwindigkeiten von >= 120 Mbit/s stellen wir unsere TV-Dienste auch weiterhin über die Horizon-Box zur Verfügung. Selbstverständlich steht es dem Kunden frei, künftig über ein separates, individuelles Gerät den Internetanschluss zu nutzen.

    • Kann ich eine vorhandene FRITZ!Box von Unitymedia übernehmen?

      Eine Übernahme ist nicht möglich, da das Gerät im Rahmen eines Servicevertrages bereitgestellt wird und Unitymedia bis Ablauf dieses Vertrages Eigentümer des Gerätes bleibt. Bei Beendigung eines Vertrages ist der Kunde zu Rücksendung des bereitgestellten Gerätes verpflichtet.

    • Wie müssen Kunden verfahren, die einen eigenen Router betreiben wollen, wenn sie die im Vertrag festgeschriebene Miete für das bereitgestellte Gerät kündigen wollen?

      Die Breitband-Hardware wird von Unitymedia nicht vermietet, sondern im Rahmen des Servicevertrags bereitgestellt. Daher kann der Kunde auch keinen Mietvertrag dafür kündigen. Die monatlichen Kosten fallen an für den bereitgestellten Service, bspw. Internet und Telefonie.

    • Was passiert mit dem Altgerät? Machen Sie den Kunden ein Angebot zur Übernahme oder ist ein Rückversand erforderlich?

      Das Gerät ist Eigentum von Unitymedia und darf nicht verkauft oder entsorgt werden. Nach Vertragsende ist der Kunde zur Rücksendung verpflichtet.

    • Wo finde ich Informationen zu Besonderheiten der Umsetzung, wenn ich einen eigenen Kabelrouter mit Unitymedia Geschäftskundentarifen verwende?

      Spezifische Firmenkunden-FAQ dazu finden Sie in Kürze unter www.unitymedia.de/business/selbststaendige/hilfe-service/hardware /

Kunden-Login

E-Mail

Zurücksetzen des E-Mail Passwortes

E-Mail
Weiter zur Kasse

Ihr Webmail-Konto

Bitte wählen Sie Ihre Webmail-Adresse aus.