Warum Unitymedia als Arbeitgeber so beliebt ist

Wir haben Kolleginnen und Kollegen gefragt, warum sie gerne bei Unitymedia arbeiten. In diesem Video hören Sie die O-Töne. Stimmen, die so vielfältig sind wie unsere Kollegen.

Open-Space – mehr Raum für Kreativität und Kommunikation Das Raumkonzept unserer Büros spiegelt die Werte unseres Unternehmens wieder. Offenheit, Transparenz und Austausch werden durch die Arbeitsplatzgestaltung zusätzlich unterstützt und gefördert. Inspirierend und bunt, wie das Leben selbst - so lautet das Motto für unser Color-Space-Konzept. Die Arbeitsplätze innerhalb der Großraumbüros sind großzügig, modern und geräuscharm konzipiert und umgesetzt worden. Kurze Wege ermöglichen einen schnellen und persönlichen Austausch. Rückzugsmöglichkeiten für konzentriertes Arbeiten und kreative Gespräche bieten unsere gut ausgestatteten Meetingräume. Überzeugen Sie sich selbst durch unsere Bildergalerie von Ihrem möglichen zukünftigen Arbeitsplatz.

Menschlich und kooperativ: unsere Unternehmenskultur

Fünf Werte prägen die Arbeit bei Unitymedia und den Umgang der Kollegen miteinander:

  • Feedback- und Coaching-Kultur
  • Zusammenarbeit und Engagement
  • Vertrauen und Selbstverantwortung
  • Ergebnisfokussierung
  • Kundenzentrierung

Vision


„Leidenschaftlich und innovativ erschließen wir den Menschen eine Welt voll Unterhaltung und Kommunikation. Einfach und zuverlässig.“

Du-Kultur


Wir bei Unitymedia gehen zugewandt und achtsam miteinander um, Menschlichkeit und Freundlichkeit werden im ganzen Unternehmen großgeschrieben. Daher pflegen wir eine überzeugte „Du-Kultur“ und begegnen uns bis in die Führungsetagen offen und auf Augenhöhe.

Zufriedene Mitarbeiter


Die Grundlagen unserer Zusammenarbeit sind gemeinsame Werte und ein hohes Maß an Engagement. Der Einzelne darf und soll Verantwortung übernehmen, der Umgang miteinander basiert auf Respekt, Wertschätzung und Gemeinschaft. Neben Ihrer fachlichen Kompetenz ist uns vor allem Ihre Persönlichkeit wichtig. Wir fördern Ihre Professionalität, Ihre Kreativität und Ihre Leidenschaft, denn wir glauben: Zufriedene Mitarbeiter bedeuten zufriedene Kunden.

Betriebsrat


Das Verhältnis des Betriebsrats zur Unternehmensleitung ist bei Unitymedia seit jeher von einer kooperativen Haltung geprägt. Die Interessen der Kolleginnen und Kollegen im Blick, versucht man stets gemeinsam, konstruktive Lösungen für die vielfältigen Herausforderungen unserer dynamischen Arbeitswelt zu finden.

Heimvorteil: Warum es sich lohnt, bei Unitymedia zu arbeiten

Zahlreiche Mitarbeitervorteile machen es besonders attraktiv, sich für Unitymedia als Arbeitgeber zu entscheiden.

  • TarifvertragsleistungenNeben Urlaubsgeld und „Weihnachtsgeld“ bzw. „13. Gehalt“ erhalten Sie bei Unitymedia auch Krankengeldzuschuss – ab einer Betriebszugehörigkeit von vier Jahren – sowie vermögenswirksame Leistungen.
  • WeiterbildungWeiterbildung ist uns besonders wichtig! Daher bieten wir in der „Unitymedia Akademie“ Trainings und E-Learning-Kurse zu Themen wie Führungskompetenz, Stress- und Gesundheitsmanagement und Projektmanagement an. Für Weiterbildungen in anerkannten Bildungseinrichtungen werden Sie von der Arbeit freigestellt, erhalten aber weiterhin ihren Lohn. Im Entwicklungsdialog stehen Sie im permanenten Austausch mit Ihrer Führungskraft, ein 360°-Feedback hilft beiden bei der Analyse des persönlichen Status quo und der Entwicklung von Kompetenzen und Perspektiven.
  • GesundheitAuch die Gesundheit unserer Mitarbeitenden liegt uns am Herzen. Daher können Sie bei Unitymedia auf Wunsch einen Betriebsarzt konsultieren, sich gegen Grippe impfen lassen und Bewegungs-, Entspannungs- und Beratungsangebote wahrnehmen. Dass Ihr Arbeitsplatz ergonomisch optimiert wird, ist für uns selbstverständlich.
  • VorsorgeSowohl den tariflichen als auch den außertariflichen Kollegen bietet Unitymedia als Arbeitgeber maßgeschneiderte arbeitgeberfinanzierte Altersversorgungen an, eine spezielle Unfallversicherung gilt auch außerhalb des Arbeitskontexts.
  • MobilitätJe nach Standort und je nach Entfernung zwischen Wohnort und Arbeitsplatz, können wir den berechtigten Mitarbeitern ÖPNV-Monatstickets oder Tiefgaragen-Parkplätze zur Verfügung stellen.
  • MarktplatzHier tummeln sich verschiedene Leistungen und Angebote wie subventionierte Verpflegung, Mitarbeitertarife für ausgewählte Produkte und Dienstleistungen, Arbeitsbefreiung für Umzug o. ä., Sonderurlaub für Betreuung und Pflege oder Prämien für die Werbung neuer Mitarbeiter.

Die erste Zeit bei Unitymedia als Arbeitgeber

Eins ist sicher: Sie werden sich im ersten Jahr bei Unitymedia nicht langweilen. Genau genommen werden Sie sich nie langweilen, solange Sie bei Unitymedia arbeiten. Aber damit vor allem Ihre ersten Monate ein voller Erfolg werden, haben wir ein paar Meilensteine für den Beginn Ihrer Karriere etabliert.

Der Startertag hilft Ihnen, sich im Unternehmen zu orientieren und neue Kollegen zu treffen. Sie lernen unsere Unternehmenskultur, unsere Produkte und das Herz unserer Technik kennen. Ein Vertreter aus dem Leadership Team steht Ihnen Rede und Antwort zu allen Fragen rund um das Unternehmen und seine Strategie. Bei einem Abendessen und einem Glas Kölsch klingt der Tag im Unitymedia Media Loft aus.

Am Anfang ist vieles Neuland, und daher werden Sie in den ersten Wochen bei Unitymedia von einem „Buddy“ begleitet: einem Kollegen oder einer Führungskraft aus Ihrem neuen Team, der Ihnen Starthilfe leistet und als Ansprechpartner für alle Fragen zur Verfügung steht.

Ihre Führungskraft erstellt einen Einarbeitungsplan und ergänzt diesen im gemeinsamen Gespräch mit Ihnen. Der Einarbeitungsplan beinhaltet zu Ihrem Job passende Aktivitäten und Aufgaben und dient Ihnen als Orientierung für die ersten Wochen und Monate.

Unser Performance Management unterstützt den kontinuierlichen Dialog zwischen Ihnen und Ihrer Führungskraft, damit Sie gemeinsam Ihre Arbeits-und Entwicklungsziele erarbeiten können. Auf dem Weg zu diesen Zielen werden Ihre Fortschritte diskutiert und dokumentiert.

Wir bieten vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten an, die Sie beim Erreichen Ihrer Entwicklungsziele unterstützen. Dazu gehören sowohl on-the-job Maßnahmen als auch das Seminar- und E-Learning Angebot unserer Akademie.

Ausgezeichnet: Best Employer Germany 2016

Zu Beginn des Jahres 2016 hat das international renommierte HR-Beratungsunternehmen AON eine Mitarbeiterbefragung bei Unitymedia durchgeführt. Das Ergebnis: Aufgrund einer hohen Teilnahmequote und exzellenter Resultate wurden wir erstmals als Best Employer Germany 2016 ausgezeichnet.

Philipp Wohland, Leiter unserer HR-Abteilung, freut sich über diese Auszeichnung und darüber, „dass wir mit unseren Maßnahmen zum Kulturwandel sowie mit der Art und Weise, wie wir Veränderungsprozesse gestalten, wichtige Weichen für eine hohe Mitarbeiterzufriedenheit gestellt haben. Schließlich sind wir nur dann langfristig erfolgreich, wenn wir unsere Mitarbeiter erfolgreich machen und die Rahmenbedingungen für Spaß und Zufriedenheit am Arbeitsplatz schaffen“.

Für die Auszeichnung konnte Unitymedia sich qualifizieren, da in drei der vier bewerteten Kategorien – Employee Engagement, Employer Brand, Leadership, Performance Culture – Werte über dem deutschen Maßstab (Benchmark) erreicht wurden. Diese Benchmarks basieren auf den von AON ausgewerteten Befragungsdaten der letzten fünf Jahre von mehr als 5.000 Organisationen/Unternehmen aus 99 Ländern.

 

Stimmen unserer Mitarbeiter

Bei Unitymedia arbeiten über 2.600 Mitarbeiter in vielen spannenden Positionen und Geschäftsbereichen. Um einen Einblick in unsere Jobwelt zu geben, stellen wir einige Kollegen und ihre Stellen näher vor.

  • Gordon Abels
  • Roland Philippi
  • Nina Scheitweiler & Oliver Becker
  • Gordon Abels, der Wissensjoker für unseren Vertrieb

    Gordon Abels arbeitet bereits seit über elf Jahren bei Unitymedia.

    Zusammen mit seinem Team im „Operativen Sales Support“ – zugehörig zum Geschäftsbereich Wohnungswirtschaft erleichtert er den Vertriebspartnern die tägliche Arbeit. Sie liefern Wissen zu den Vertriebspartnersystemen und -tools sowie Provisionswissen. Zudem unterstützen sie per E-Mail und Telefon und übermitteln so die richtigen Informationen zur richtigen Zeit.

    Unsere Vertriebspartner richten sich nach D2D; Retail, Telesales aus. Wir sind so aufgestellt, dass alle alles supporten können. Somit bauen wir das Wissen auf und die Vertriebspartner finden bei jedem die gleiche Beratung und Beantwortung der Anfragen.

    Was schätzt du an deiner Position?
    So allgemein es auch klingen mag: die super gute Teamarbeit. Dieses hilft mir enorm dabei, als Führungsperson zu agieren, zu analysieren und Strategien und Maßnahmen abzuleiten.

    Was ist dir als Führungskraft besonders wichtig?
    Das „Nach-vorne-Bringen“ der Mitarbeiter. Ich wünsche mir, dass das Team sich mit seinen Aufgaben identifiziert und jeder Einzelne sich stetig weiterentwickelt. Meine Mitarbeiter sollen zu Fachleuten werden, über den Tellerrand hinausblicken und bei Fragen und Unsicherheiten immer offen auf mich zukommen. Darüber hinaus sind mir Angebote, wie regelmäßige Mitarbeitergespräche und Fortbildungsprogramme, die aus den Unternehmenswerten abgeleitet sind, sehr wichtig, denn sie bilden für die persönliche Entwicklung eine gute Grundlage. Das zeigt auch mein eigener Werdegang – vom Vertriebsassistenten zum Teamleiter. Ich wünsche mir, dass jeder Mitarbeiter das Beste für sich aus allen Angeboten macht, und ich möchte das als Führungskraft entsprechend unterstützen.

  • Roland Philippi: Wenn es um schnelle Entscheidungen geht, läuft Roland Philippi vorne mit.

    Weg frei für schnelle Entscheidungen
    Als Assistent der Geschäftsführung managt und steuert Roland alle wichtigen Informationsflüsse innerhalb der drei wichtigsten Unternehmensboards, die sich mit operativen, kommerziellen und strategischen Themen befassen. Roland sorgt zudem dafür, dass die Anliegen aus den unterschiedlichen Fachabteilungen so schnell und effizient wie möglich bearbeitet werden können – von den richtigen Entscheidern im richtigen Board.

    Das war nicht immer sein Job: Als er vor zwei Jahren bei Unitymedia anfing, arbeitete Roland zuerst im strategischen Einkauf. Eine naheliegende Position für ihn, der BWL mit Schwerpunkt Handel studierte und danach zunächst in der Handelsbranche arbeitete. Im Interview erzählt Roland über seine Arbeit als „Entscheidungsmoderator“.

    Was genau ist deine Aufgabe?
    Ich betreue drei der zentralen Unternehmensboards inhaltlich, indem ich die Themen für die Teilnehmer strukturiere und dafür sorge, dass die Entscheidungsvorlagen vollständig sind, damit Fragen möglichst abschließend geklärt werden können. Zugleich verstehe ich mich aber auch als Partner für alle, die ihre Anliegen vortragen. Ich helfe dabei, die Themen der Kolleginnen und Kollegen im richtigen Board zu platzieren. Und ich prüfe vorab: Liegen alle erforderlichen Informationen vor? Sind die betreffenden Kollegen involviert? Aber auch: Muss das Thema überhaupt in großer Runde diskutiert werden, oder kann die Entscheidung vielleicht sogar vom Anfragenden selbst getroffen werden? Das ist durchaus manchmal der Fall. Darüber hinaus dokumentiere ich alles, was entschieden wird. So mache ich Wissen zugänglich, das bei künftigen, ähnlichen Fragestellungen wertvolle Entscheidungsgrundlagen liefern kann.

    Früher warst du ein Zahlenmensch. Nun bist du Moderator für Entscheidungsprozesse und Wissensmanager. Was gefällt dir an deinen neuen Aufgaben?
    Mich hat die Chance gereizt, einerseits so tief in die unterschiedlichen Fachbereiche zu blicken und andererseits unternehmensweit Zusammenhänge zu erfassen und zu verstehen, eben das ganze betriebswirtschaftliche Spektrum im Blick zu haben. Es gefällt mir, Themen auf Vordermann zu bringen und zwischen den Disziplinen zu vermitteln.

    Vor allem aber kann ich als Moderator der Boards dazu beitragen, dass unsere neuen Entscheidungsstrukturen möglichst effizient und schnell gelebt werden.

  • Mein Arbeitsplatz: Nina Scheitweiler & Oliver Becker über ihren Job als Trainer bei Unitymedia

    Trainieren aus Leidenschaft
    Eine wichtige Funktion bei Unitymedia übernehmen unsere Trainer. Sie machen die Kollegen und Partner fit, wenn es etwa um neue Produkte oder technische wie administrative Neuerungen geht. Wie lernen interne und externe Mitarbeiter im Kundenservice eigentlich unsere Produkte kennen? Und wie schaffen wir es, sie für unsere Angebote zu begeistern? Das erzählen Oliver Becker, Trainer für B2B und Nina Scheitweiler, Trainerin für Privatkundenprodukte.

    Der Werdegang der beiden mag sich zwar unterscheiden, die Leidenschaft dafür, andere zu motivieren, zu unterstützen und für unsere Produkte zu begeistern, liegt bei beiden jedoch bei 100 Prozent. Beide arbeiten am Standort Heidelberg.

    Nina ist eine „klassische“ Trainerin: Sie arbeitet bereits seit 1996 freiberuflich als Trainerin. Bei Kabel BW (damalige Firmenbezeichnung) blieb sie 2005 schließlich „hängen“, wie sie selbst sagt. Warum? Weil „das ein dynamisches Umfeld ist, weil man etwas bewegen kann, und denken und gestalten erwünscht sind“. Und weil sie unsere Produkte klasse findet.

    Oliver dagegen war als studierter Informatiker zunächst selbstständig in der IT tätig, bis er schließlich 2006 zu Kabel BW kam. Hier entwickelte er sich von einer Zeitarbeitskraft im Kundenservice weiter zum Trainer (seit 2008).

    Nina, Olli, was bedeutet Trainer zu sein generell, und worauf kommt es insbesondere im Bereich B2B bzw. im Consumer-Bereich an?
    Nina: Ich baue meine Trainings in der Regel so auf, dass diese Kundenberater vor allem Lust haben, Unitymedia zu repräsentieren und unsere Produkte zu verkaufen. Im Training vermitteln wir Wissen zu unseren Produkten und zeigen auf, wie man sie überzeugend verkauft.

    Mir ist dabei aber immer ganz besonders wichtig, die Teilnehmer zu motivieren und Spaß an der Kundenberatung zu vermitteln.

    Durch unser Coaching können die Verkäufer den Interessenten so gut beraten, dass er am Ende zufrieden ist – und die Produkte auf seine Bedürfnisse und sein Nutzungsverhalten zugeschnitten sind. Dafür muss alles stimmen: die Werbemittel, die Informationen, die dem Shop-Besitzer vorliegen, Informationen zu Provisionen etc.

    Olli: Als Trainer im B2B ist meine Kernaufgabe in erster Linie, unsere Agenten im Callcenter auf dem Laufenden zu halten. Im Gegensatz zu Nina trainieren wir nicht nur klassisches „Sales“, sprich „Verkaufen“. Wir fokussieren uns dagegen auf die „Repair & Care“-Themen und geben Wissen im „Train the Trainer“-Prinzip extern weiter. Im Bereich Repair geht es dabei um Themen im technischen Support, wie etwa Installation, Einrichtung oder Störungen. Care-Themen befassen sich mit Inhalten wie Vertragsfragen, Rechnungen, Änderungen bestehender Verträge, Beschwerden oder einer Rufnummernmitnahme.

    Außerdem helfen wir dabei mit, die Produkte zu verbessern: Wir stellen Fehler nach, erstellen Tickets und geben Anforderungen an die IT weiter, die jene Informationen wiederum in neuen Versionen einbaut.

Engagement wird bei uns groß geschrieben

Unsere unternehmerische Verantwortung erstreckt sich auch auf das soziale Umfeld des Unternehmens und die Lebensbereiche der Mitarbeiter. Wie zum Beispiel bei „Aktiv vor Ort“: Diese Initiative fördert das ehrenamtliche Engagement von Mitarbeitern und ihrer Familien vor Ort und prämiert jährlich zwölf Projekte mit jeweils 1.000 Euro. Und mit dem „In Heroes Award“ ehrt unser Mutterkonzern Liberty Global das ehrenamtliche Engagement der Mitarbeiter im ganzen Konzern.

Mit Sponsoring die Marke erlebbar machen

Sorgfältig wählen wir die Partner aus, die wir sponsern – und stärken so unsere Markenwerte und fördern die regionale Bindung zu unseren Kunden. Unsere Sponsoring-Engagements sind uns eine Herzensangelegenheit, die wir gemeinsam mit unseren Partnern mit großer Leidenschaft und Freude angehen. Besonders stolz sind wir natürlich darauf, Champion Partner von Borussia Dortmund zu sein. Mit genau so viel Elan unterstützen wir aber die Basketballer White Wings Hanau und RheinStars Köln. Und in der SAP Arena in Mannheim versorgen wir als langjähriger Technikpartner die Besucher mit einen schnellen und sicheren freien WLAN.

Zu unserem Xing-Unternehmensprofil:      

Das sagen Mitarbeiter und Bewerber über uns:    

Kunden-Login

E-Mail

Zurücksetzen des E-Mail Passwortes

E-Mail
Weiter zur Kasse

Ihr Webmail-Konto

Bitte wählen Sie Ihre Webmail-Adresse aus.