Ihr Webmail-Konto

Bitte wählen Sie Ihre Webmail-Adresse aus.

Datenschutz im Bewerbungsverfahren

Bei Unitymedia ist der Schutz personenbezogener Daten ein wichtiges Thema - und das nicht erst seit Einführung der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) am 25. Mai 2018. Bei Kunden und Mitarbeitern, aber auch bei Bewerberinnen und Bewerbern um einen Ausbildungsplatz oder eine freie Stelle haben wir hohe Anforderungen in Sachen Datenschutz.

Wenn du dich bei uns auf eine Stelle bewirbst, geschieht das über eine gesicherte Verbindung. Deine Bewerberdaten werden ausschließlich für den internen Stellen-Abgleich und zur Erstellung anonymisierter Statistiken verwendet. Unternehmensintern werden diese Daten nur an die Human-Resources-Abteilung und den Fachbereich weitergegeben, der die Stelle ausgeschrieben hat.

Die Einwilligung in die Verwendung deiner personenbezogenen Daten kannst du jederzeit ganz einfach per E-Mail an recruiting@unitymedia.de widerrufen.

Fragen und Antworten

  • Wer ist verantwortlich für die Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten?

    Die Unitymedia NRW GmbH, Aachener Str. 746-750, 50933 Köln und die Unitymedia BW GmbH, Aachener Str. 746-750, 50933 Köln (im Folgenden als „wir“ bezeichnet, ist Verantwortlicher im Sinne der EU Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO“).

  • Datenschutzbeauftragter

    Zu allen mit der Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten und mit der Wahrnehmung deiner Rechte gemäß der DSGVO im Zusammenhang stehenden Fragen kannst du unseren Datenschutzbeauftragten zu Rate ziehen, den du unter bewerberdatenschutz@unitymedia.de erreichst.

  • Für welche Zwecke und auf welcher Rechtsgrundlage verarbeiten wir personenbezogene Daten?

    Wir verarbeiten personenbezogene Daten über dich für den Zweck deiner Bewerbung für ein Beschäftigungsverhältnis, soweit dies für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses mit uns erforderlich ist. Rechtsgrundlage ist dabei § 26 Abs. 1 i.V.m Abs. 8 S. 2 BDSG. Weiterhin können wir personenbezogene Daten über dich verarbeiten, soweit dies zur Abwehr von geltend gemachten Rechtsansprüchen aus dem Bewerbungsverfahren gegen uns erforderlich ist. Rechtsgrundlage ist dabei Art. 6 Abs. 1, Buchstabe f DSGVO, das berechtigte Interesse ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

    Wir verarbeiten personenbezogene Daten über dich für den Zweck deiner Bewerbung für ein Beschäftigungsverhältnis, soweit dies für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses mit uns erforderlich ist. Rechtsgrundlage ist dabei § 26 Abs. 1 i.V.m Abs. 8 S. 2 BDSG. Weiterhin können wir personenbezogene Daten über dich verarbeiten, soweit dies zur Abwehr von geltend gemachten Rechtsansprüchen aus dem Bewerbungsverfahren gegen uns erforderlich ist. Rechtsgrundlage ist dabei Art. 6 Abs. 1, Buchstabe f DSGVO, das berechtigte Interesse ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

    Soweit es zu einem Beschäftigungsverhältnis zwischen dir und uns kommt, können wir gemäß § 26 Abs. 1 BDSG die bereits von dir erhaltenen personenbezogenen Daten für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses weiterverarbeiten, wenn dies für die Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses oder zur Ausübung oder Erfüllung der sich aus einem Gesetz oder einem Tarifvertrag, einer Betriebs- oder Dienstvereinbarung (Kollektivvereinbarung) ergebenden Rechte und Pflichten der Interessenvertretung der Beschäftigten erforderlich ist.

    Soweit besondere Kategorien personenbezogener Daten (insbesondere Gesundheitsdaten, z. B. eine Schwerbehinderung) gem. Art. 9 Abs. 1 DSGVO verarbeitet werden, dient dies im Rahmen des Bewerbungsprozesses ausschließlich dazu, die uns gemäß § 164 SGB IX obliegenden Pflichten zu erfüllen. Sollten wir deine personenbezogenen Daten für einen oben nicht genannten Zweck verarbeiten wollen, werden wir dich zuvor darüber und über die dafür gegebene Rechtsgrundlage informieren.

  • Welche Kategorien personenbezogener Daten verarbeiten wir?

    Zu den verarbeiteten Kategorien personenbezogener Daten gehören insbesondere deine Anmeldedaten im Bewerberportal (wie Benutzername und Kennwort), Stammdaten (wie Vorname, Nachname, Namenszusätze), Kontaktdaten (etwa private Anschrift, (Mobil-)Telefonnummer, E-Mail-Adresse), sowie alle Daten, die sich aus deinen Bewerbungsunterlagen ergeben (ggf. dein Foto oder auch Gesundheitsdaten, soweit darin enthalten).

    Deine personenbezogenen Daten werden in aller Regel direkt bei dir im Rahmen des Bewerbungsprozesses erhoben. Daneben können wir Daten von Dritten (z. B. Stellenvermittlung) erhalten haben.

  • Aus welchen Quellen stammen personenbezogene Daten, wenn wir sie nicht bei dir erheben?

    Soweit wir die Daten nicht direkt bei dir erheben und Daten über eine öffentlich zugänglichen Quelle (z. B. beruflichen Netzwerken) zulässigerweise gewonnen werden können oder du uns im Rahmen des Bewerbungsverfahrens ein inaktives oder nur teilweise aktives Profil in einem beruflichen Social Media Netzwerk offenlegst, können wir personenbezogene Daten auch darüber erheben.

  • Welche Kategorien von Empfängern Daten gibt es?

    Innerhalb unseres Unternehmens erhalten nur die Personen und Stellen (z. B. Personalabteilung, Fachbereich) deine personenbezogenen Daten, die für das konkrete Bewerbungsverfahren zuständig sind. Wir können deine personenbezogenen Daten an mit uns verbundene Unternehmen übermitteln, soweit dies im Rahmen der unter Ziff. 3 dargelegten Zwecke und Rechtsgrundlagen zulässig ist. Im Übrigen werden personenbezogene Daten in unserem Auftrag auf Basis von Verträgen nach Art. 28 DSGVO verarbeitet, dies insbesondere durch Hostprovider oder Anbieter von Bewerbermanagementsystemen und Dienstleistern im Bewerbermanagement.

  • Ist die Übermittlung in ein Drittland beabsichtigt?

    Sollten wir personenbezogene Daten an Dienstleister oder Konzernunternehmen in einem Drittland übermitteln, erfolgt die Übermittlung unter Einhaltung der gesetzlichen Regelungen insbesondere durch Gewährleistung angemessener Garantien. Dort wo kein angemessenes Datenschutzniveau von der Europäischen Kommission festgestellt wurde, werden mit dem Dienstleister sogenannte Standarddatenschutzklauseln abgeschlossen.

  • Wie lange werden deine Daten gespeichert?

    Wir speichern deine personenbezogenen Daten, solange wie dies für die Entscheidung über deine Bewerbung erforderlich ist. Soweit ein Beschäftigungsverhältnis zwischen dir und uns nicht zustande kommt, können wir darüber hinaus noch Daten weiter speichern, soweit dies zur Verteidigung gegen mögliche Rechtsansprüche erforderlich ist. Dabei werden die Bewerbungsunterlagen 6 Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung gelöscht, sofern nicht eine längere Speicherung aufgrund von Rechtsstreitigkeiten erforderlich ist.

  • Welche Rechte hast du?

    Als Bewerber bei uns hast du je nach Situation im Einzelfall folgende Datenschutzrechte, zu deren Ausübung du uns unter der in Ziff. 1 und 2 genannten Daten kontaktieren kannst.

    Du kannst unter der o.g. Adresse Auskunft über die zu deiner Person gespeicherten Daten verlangen. Darüber hinaus kannst du unter bestimmten Voraussetzungen die Berichtigung oder die Löschung deiner Daten verlangen. Dir kann weiterhin ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung deiner Daten sowie ein Recht auf Herausgabe der von dir bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zustehen.

Kunden-Login

Sign-In

 
Weiter zur Kasse

Ihr Webmail-Konto

Bitte wählen Sie Ihre Webmail-Adresse aus.