Unsere Geschäftsbereiche - vielfältig und abwechslungsreich

Mit Leidenschaft und Freude arbeiten wir bei Unitymedia daran, unsere Produkte attraktiv und die Technik immer auf dem neuesten Stand zu halten. Dabei haben wir immer den Kunden im Blick, denn seine Zufriedenheit ist der Gradmesser für unseren Erfolg.

Erfahren Sie hier mehr über unsere Geschäftsbereiche.

Lutz Schüler

Lutz Schüler
Chief Executive Officer

Lutz Schüler ist seit Januar 2011 als Chief Executive Officer (CEO) für Unitymedia tätig. Er war federführend für die Akquisition von KabelBW durch Liberty Global und die anschließende Zusammenführung des Unternehmens mit Unitymedia verantwortlich. Seit 1998 war er in verschiedenen leitenden Funktionen bei Telefónica O2 tätig, zuletzt als CEO von HanseNet Telekommunikation GmbH in Hamburg. Der gelernte Bankkaufmann absolvierte ein Betriebswirtschaftsstudium an der Universität Augsburg.

Unterstützt wird er von dem erfahrenen Management-Team Dr. Herbert Leifker, Chief Commercial Officer und Winfried Rapp, Chief Financial Officer.

Consumer

Christian Hindennach
Senior Vice President (SVP)


Der Geschäftsbereich Consumer arbeitet besonders nah am Kunden, indem er Produkte und Services für Neukunden entwickelt und für Bestandskunden entsprechende Optimierungen vornimmt. Dafür werden ihre Bedürfnisse analysiert und in bedarfsgerechte und innovative Angebote transformiert. Consumer arbeitet eng mit den Geschäftsbereichen Customer Operations, IT und Technology zusammen.

Customer Operations

Gudrun Scharler
Senior Vice President (SVP)


Der Geschäftsbereich Customer Operations übernimmt Verantwortung für die Anliegen unserer Bestandskunden und stellt deren Zufriedenheit in den Mittelpunkt – dafür werden alle Aktivitäten an den Bedürfnissen der Kunden ausgerichtet. Im Rahmen der unternehmensweiten Digitalisierungsstrategie wird hier der Grundstein für den Kundenservice der Zukunft gelegt.

Technology

Dieter Vorbeck
Senior Vice President (SVP)


Der Geschäftsbereich Technology ist in Abstimmung mit Strategie, Consumer, B2B und der Muttergesellschaft Liberty Global zuständig für die Technologie- und Produkteinführungen, die Betreuung des laufenden Netzbetriebs, die Netzwerkentwicklung sowie den Netzausbau. Neben der Qualität der Technik ist Technology verantwortlich für innovative Produkte und die Zufriedenheit der Kunden durch kurze Reaktionszeiten bei technischen Problemen.

Wohnungswirtschaft

Dr. Herbert Leifker
Senior Vice President (SVP)


Als Vertriebs- und Serviceteam ist der Geschäftsbereich Wohnungswirtschaft erster Ansprechpartner für Kunden mit Mehrnutzerverträgen, wie z.B. Wohnungsunternehmen, Investoren, Kabelnetzbetreiber, Hausverwaltungen, Wohnungseigentümergemeinschaften, private Eigentümer, Krankenhäuser oder soziale Einrichtungen. Diese Kunden werden individuell betreut, da sie maßgeschneiderte Angebote benötigen.

Finance

Winfried Rapp
Senior Vice President (SVP)


Der Geschäftsbereich Finance unterstützt als „Business Partner“ die anderen Geschäftsbereiche bei der Steuerung, z.B. durch Bereitstellung relevanter Informationen, und durch administrativen Support, wie beim Einkaufs- und Beschaffungsprozess. Im Sinne der „Stewardship“ sorgt Finance für das Einhalten von Vorschriften und Compliance Regeln, führt Audits, SOX-Kontrollen und Risiko-Management durch.

Information Technology

Volker Libovsky
Senior Vice President (SVP)


Der Geschäftsbereich Information Technology steuert das IT-Portfolio des gesamten Unternehmens und betreut die daraus resultierenden Projekte und Initiativen. Er plant, analysiert, baut, testet und betreibt neue IT-Lösungen, Produkte, Automatisierungen und Infrastrukturen, um das schnell wachsende Geschäft bei steigenden Marktanforderungen zu unterstützen.

Human Resources

Dr. Philip Wohlland
Senior Vice President (SVP)


Der Geschäftsbereich Human Resources gewinnt und hält Talente, indem er ein Umfeld schafft, in dem der Einzelne seine Chancen nutzen und persönlich wachsen kann und gleichzeitig zur Weiterentwicklung der Organisation und somit des Unternehmens beiträgt. Daneben erfüllt er alle mitarbeiterbezogenen, administrativen Anforderungen mit optimierten und automatisierten Prozessen.

Regulatory & Public Policy

Dr. Wolf Osthaus
Senior Vice President (SVP)


Der Geschäftsbereich Regulatory & Public Policy stellt sicher, dass das Unternehmen alle relevanten rechtlichen, regulatorischen, politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen in seine strategischen Überlegungen einbezieht. Gleichzeitig bringt er die Sichtweisen und Interessen des Unternehmens in Regulierungsverfahren und den offenen Dialog mit politischen und gesellschaftlichen Akteuren ein.

B2B

Heribert Clemens
Senior Vice President (SVP)


Mit leistungsstarken und zukunftsfähigen digitalen Lösungen betreut der Geschäftsbereich B2B Geschäftskunden wie Kleinunternehmer und kleine, mittlere und große Unternehmen. Neben einem zuverlässigen Business-Service sind der Bandbreitenvorteil und attraktive Preise die Mittel, um Kunden zu gewinnen und sie langfristig an Unitymedia zu binden. Außerdem steht die Weiterentwicklung des Produktportfolios im Fokus.

Strategy

Peter Delling
Senior Vice President (SVP)


Der Geschäftsbereich Strategie stellt die langfristige Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens sicher, indem er vor allem Wachstumsstrategien zur Erschließung neuer Kundengruppen entwickelt und überprüft. Im Rahmen einer strategischen Mehrjahresplanung werden dafür gemeinsam mit den Geschäftsbereichen Kundenbedürfnisse, technologische Entwicklungen, Marktveränderungen und Rahmenbedingungen analysiert.

New Build

Daniel Kleinbauer
Senior Vice President (SVP)


Um noch mehr Menschen an der digitalen Gesellschaft teilhaben zu lassen, baut der Geschäftsbereich New Build das Unitymedia Netz gezielt weiter aus. Dies geschieht über eine Anschlussinitiative, bei der Wohn- oder Gewerbeobjekte über individuelle Baumaßnahmen an unser Netz herangeführt werden – entweder, wenn sie nah an unserem Netz liegen, aber noch nicht angeschlossen sind, oder wenn sie sich in Neubau- und Gewerbegebieten befinden.

Legal

Lars Ziegenhagen
Senior Vice President (SVP)


Im Geschäftsbereich Legal betreuen Juristinnen und Juristen die Konzerngesellschaften in allen anfallenden Rechtsfragen mit Ausnahme von Arbeitsrecht und Steuern. Sie unterstützen die Geschäftsleitung bei der Lösung unterschiedlichster Rechtsfragen, erstellen und prüfen Verträge und geben Rat in Bezug auf Urheber-, Marken- und Lizenzrecht.

Brand Management &
Corporate Communications

André Schloemer
Senior Vice President (SVP)


Der Geschäftsbereich Brand Management & Corporate Communications versteht sich als Gestalter der Marke und ihrer Werte. In der zielgerichteten Kommunikation über die Produkte, das Unternehmen und die Menschen, die bei Unitymedia arbeiten, vermittelt er diese Werte an Kollegen und Kunden, an Interessierte, Journalisten und Meinungsbildner.

Erfolgreich und wachsend

Für Unitymedia geht es seit Jahren aufwärts. Aber wir denken nicht daran, uns auf unseren Erfolgen auszuruhen. Ein Ziel zu erreichen, ist für uns immer nur ein nächster Schritt.

Unsere Produkte - spannend und flexibel

Unser Produkt-Portfolio ist so lebendig wie unser ganzes Unternehmen. Aus den Bestandteilen Fernsehen, Internet, Festnetztelefon und Mobilfunk schnüren wir bedarfsgerechte und flexible Kombipakete – wie unsere Bestseller 2play und 3play, die zu den erfolgreichsten Angeboten im deutschen Markt gehören.

Fernsehen

Programmvielfalt in digital, analog oder HDTV – für jeden das passende Fernseherlebnis


  • Über 80 digitale + mehr als 60 HD-Sender
  • Attraktive Premium-Pakete wie Sky oder maxdome hinzubuchbar
  • Videothek und zeitversetztes Fernsehen
Mehr erfahren

Internet

Eigenes, supermodernes HighSpeed Netz mit Downloadgeschwindigkeiten bis zu 400 Mbit/s


  • Vorsprung durch COAX-Glasfaser Technologie
  • Kein Kabelanschlussvertrag oder Telefonanschluss erforderlich
  • Zahlreiche Optionen und Hardware zur Auswahl
Mehr erfahren

Telefon

Für jeden Gesprächsbedarf der passende Tarif – und dazu attraktive und flexible Optionen


  • Telefon-Flatrate ins dt. Festnetz und kostenlose Telefonate ins Unitymedia Festnetz
  • Kein Kabelanschlussvertrag erforderlich
  • Zahlreiche Optionen für nationale und internationale Telefonie
Mehr erfahren

Mobilfunk

Mobilfunk-Flatrates plus Optionen – die mobile Ergänzung zu unseren Paketen für zu Hause


  • Verträge ohne Mindestvertragslaufzeit, jederzeit kündbar mit 3-Monats-Frist
  • Tarife mit oder ohne HighSpeed Volumen für mobiles Surfen
  • Auf Wunsch günstige Smartphone-Angebote passend zum Tarif
Mehr erfahren

Unsere Meilensteine - jung und dynamisch

Wir sind ein junges Unternehmen und haben schon einige aufregende Meilensteine erfolgreich bewältigt. An den einzelnen Abschnitten unserer Unternehmensgeschichte sehen Sie, wie spannend und dynamisch unsere Branche ist.

2001Mit dem Projekt „Upgrade 1“ wird das Kabelnetz von mehr als 1 Mio. Haushalten ausgebaut.

Netzausbau
Upgrade 1

2002Die Kabelnetze von Baden-Württemberg und NRW werden getrennt, das Kabelnetz von NRW wird weiter von ish betrieben; das Unternehmen Kabel BW wird gegründet.

Kabelnetz-
trennung

2006Das Netzausbauprojekt „Upgrade 2“ wird gestartet, bis 2010 werden mehr als 7 Mio. Haushalte erschlossen sein.

Netzausbau
Upgrade 2

2008Unitymedia erwirbt den Kabelfernsehbetreiber und Telekommunikationsanbieter Tele Columbus mit Sitz in Berlin.

Unitymedia akquiriert
Tele Columbus

2010Unitymedia startet den Bandbreiten-Turbo: Dank innovativer Technologie sind erstmals Download-Geschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s möglich.

Bandbreitenturbo

2012Unitymedia Kabel BW vergrößert seine Zielgruppen und erweitert die Kundensegmente, indem auch Produkte für Geschäftskunden angeboten werden.

Gründung
Geschäftsbereich
B2B

2013Unitymedia Kabel BW launcht die TV- und Medienplattform Horizon, die Fernsehen in HD-Qualität, superschnelles Internet und Telefonie vereint.

Launch Horizon

2015Die beiden Unternehmen Unitymedia und Kabel BW treten einheitlich als Marke Unitymedia auf.

Einheitlicher
Markenauftritt

2001Die Kabelnetze von Baden-Württemberg und NRW gehen aus dem Besitz der Telekom in den des neu gegründeten Unternehmens ish über.

Gründung ish

2005Der Betreiber des hessischen Kabelnetzes iesy schließt sich mit ish zusammen; die Kabelnetze von Hessen und NRW werden von dem neuen Unternehmen Unitymedia versorgt.

Gründung
Unitymedia

2007Unitymedia erwirbt die Bundesligarechte, die unter dem Namen des neu gegründeten Unternehmens Arena vermarktet werden sollen.

Bundesligarechte

2009Liberty Global, ein internationaler Medienkonzern mit Sitz in London und einer der größten Breitbandanbieter weltweit, übernimmt Unitymedia.

Liberty Global
akquiriert Unitymedia

2011Liberty Global erwirbt den baden-württembergischen Kabelnetzbetreiber Kabel BW.

Liberty Global akquiriert
Kabel BW

2012Liberty Global führt die beiden Unternehmen Unitymedia und Kabel BW zusammen.

Fusion von
Unitymedia
mit Kabel BW

2014Im Rahmen der HighSpeed Initiative erhöht Unitymedia Kabel BW die Download-Geschwindigkeit auf bis zu 200 Mbit/s.

HighSpeed
Initiative

National und international

In der deutschen Medienhauptstadt Köln befindet sich unsere Zentrale, unternehmensweit haben Sie auch die Möglichkeit, an vielen anderen Standorten zu arbeiten – bis hin zur Muttergesellschaft in Amsterdam und London.

Heimvorteil

Wenn Sie gemeinsam mit uns daran arbeiten, dass Unitymedia weiter erfolgreich ist und kontinuierlich wächst, profitieren Sie nicht nur von einem überdurchschnittlich guten Gehalt, sondern auch von attraktiven Mitarbeitervorteilen.

  • Weiterbildung
  • Mitarbeiterrabatte
  • Gesundheitsmanagement
  • Mitarbeiterevents

Zu unserem Xing-Unternehmensprofil:      

Das sagen Mitarbeiter und Bewerber über uns:    

Kunden-Login

E-Mail

Zurücksetzen des E-Mail Passwortes

E-Mail
Weiter zur Kasse

Ihr Webmail-Konto

Bitte wählen Sie Ihre Webmail-Adresse aus.

Liberty Global:
England (London)
Netherlands (Amsterdam)

Unitymedia:
Germany (Köln)

Virgin Media:
England (Hook),
Ireland (Dublin)

Telenet:
Belgien (Mechelen)

UPC:
Schweiz (Zürich),
Österreich (Wien),
Ungarn (Budapest),
Tschechien (Prag),
Polen (Warschau),
Rumänien (Bukarest),
Slovenien (Bratislava)

Ziggo:
Netherlands (Utrecht)