Magazin

HD & Co.: Mehr Schärfe im Fernsehen

Im Juni 2017 verabschiedet sich Unitymedia endgültig vom analogen Fernsehen. Wird auch Zeit, finden viele Branchenexperten. Denn digitales Fernsehen bietet so viel mehr, z. B. Sender in HD oder UHD und damit gestochen scharfe Bilder.

Mit der Beendigung des analogen Fernsehens entsteht im Kabelnetz von Unitymedia viel Platz für zusätzliche TV-Sender. Denn ein analoger Sender belegt einen ganzen Kanal im Netz, wohingegen bis zu 12 digitale Sender in SD- und bis zu 6 in HD-Qualität dort Platz finden. Aber was heißt eigentlich SD, HD oder gar UHD? Wir klären auf.

Ein Ausstieg aus der analogen Fernsehübertragung bedeutet bessere Qualität und schafft Platz für größere Sendervielfalt und neue digitale Dienste. Davon profitieren auch unsere Bewohner.

Axel Gedaschko, Präsident GdW
Durch HD und UHD werden Farben viel lebendiger dargestellt und auch kleine Details gut erkennbar.

Durch HD und UHD werden Farben viel lebendiger dargestellt und auch kleine Details gut erkennbar.

Standard Definition (SD)
Beim digitalen TV entspricht SD einer Auflösung, wie sie schon beim analogen Fernsehen üblich war. Diese Standardauflösung liefert ein Bild von 720 x 576 Bildpunkten. Bis zu einer Bilddiagonale von 37 Zoll sind Bilder in SD-Qualität gut erkennbar.

High Definition (HD)
Einen wirklichen Qualitätssprung bringt das so genannte High Definition. Diese hohe Auflösung mit 1.920 x 1.080 Pixeln spielt spätestens ab 40 Zoll Bilddiagonale ihre Stärke aus. Derselbe Inhalt wird in HD mit viermal so vielen Bildpunkten dargestellt wie in SD.

Ultra High Definition (UHD)
Mit 3.840 x 2.160 Pixeln liefert der UHD-Standard ein erneut viermal so detailreiches Bild wie HD. Diese besonders hohe Auflösung stellt selbst feinste Details scharf dar. Dadurch entsteht fast ein Eindruck von 3D. Es gibt noch nicht viele Programme in UHD, aber zukünftig werden es garantiert immer mehr. Das Netz von Unitymedia ist auf die nötige Bandbreite schon heute ausgelegt.

Schon jetzt sind über Unitymedia bis zu 70 Sender in HD verfügbar. Zukünftig wird das Angebot von HD-Sendern weiter ausgebaut. UHD steckt noch in den Kinderschuhen, aber es ist nur noch eine Frage der Zeit bis das Wohnzimmer wirklich zum Kino wird.

Bildrechte: ©  iStock